Bistum Fulda 2030
Pastoraler Prozess

Pastoraler Prozess

Um der Menschen willen gemeinsam auf der Suche nach Gott

Pastoraler Prozess - dieser Begriff bezeichnet den Weg des Bistums Fulda in die Zukunft, für den Bischof Heinz Josef Algermissen 2002 den Startpunkt gesetzt hat. Den Hintergrund bilden die veränderten gesellschaftlichen Bedingungen, die sich in vielfältiger Form auf das kirchliche Leben im Bistum Fulda auswirken.

Neues wagen

Der grundlegende strukturelle Wandel wird zunächst greifbar in der zurückgehenden Zahl von Hauptamtlichen, daneben auch in den geringer werdenden finanziellen Mitteln, ganz grundlegend jedoch im tiefgreifenden - auch demographisch bedingten - Wandel der Gemeinden. All das verdeutlicht den Anlass und die Notwendigkeit, sich von Altem zu lösen und Neues zu wagen.

 

Den Blick weiten

Die Gemeinden stehen somit vor der Aufgabe, stärker als bisher zusammenzuarbeiten, die pastoralen Aufgaben neu zu organisieren und Projekte gemeinsam durchzuführen, z.B. im Bereich der Gottesdienste, der Sakramtenkatechese aber auch in der Sorge für Menschen in Not. Mit diesen engeren Kooperationsformen korrespondieren konkrete Strukturveränderungen.

 

Auf Veränderungen in Gesellschaft und Kirche aus dem Evangelium heraus antworten

Neben der Anpassung der Strukturen, die versuchen, den Veränderungen gerecht zu werden, gilt es, die Herausforderungen in geistlicher Perspektive anzugehen. Dazu gehört auch, sich neu über das Fundament unseres Christseins aber auch der Kirche zu vergewissern und Menschen neu für Jesus Christus und sein Evangelium zu gewinnen.

 

Geistliche, Pastorale und Strukturelle Dimension

Getragen von einer geistlichen Dimension, die das Evangelium ins Zentrum stellt, einer pastoralen Dimension, die aufgrund der weniger werdenden Ressourcen nicht den Abbau, sondern einen Aufbruch zu neuen Formen und Möglichkeiten unternimmt und in struktureller Hinsicht auf diese veränderten Voraussetzungen antwortet, schreitet der Pastorale Prozess im Bistum Fulda weiter voran.

 

Konkretisierung in den Strategischen Zielen

Auf dem Fundament der im Pastoralen Prozess grundgelegten Neuausrichtung sollen auch die weiteren Wegstrecken im Bistum Fulda gestaltet werden. Im Entwurfspapier für „Strategische Ziele zur Ausrichtung der Pastoral im Bistum Fulda“  wurden konkrete, auf den Grundsätzen für die Pastoral fußende Handlungsoptionen zur Diskussion gestellt und bistumsweit konsultiert.

 

Kontakt

 


Bischöfliches Generalvikariat

Paulustor 5

Tel.: 0661 - 87 295

Fax: 0661 - 87 424 

2030@bistum-fulda.de

www.2030.bistum-fulda.de